Ein Traum zu Pferd – 7 Tage, 8 Nächte

P1040229

Was Sie erwartet

Wir bieten Ihnen eine interessante und intensive Kombination aus den drei Elementen unserer speziellen Arbeit mit Pferden:

1. Reiten aus der Körpermitte/Reitcoaching: Ausritte auf Fundo Laguna Blanca sind nicht einfach nur Ausritte – wir geben uns viel Mühe, dass unsere Gäste einen guten Kontakt zum Pferd bekommen, wissen, wie man es putzt, sattelt und auftrenst (chilenisch und englisch). Außerdem erhalten sie immer eine Einführung in das Reiten aus der Körpermitte, wie man also ganz entspannt mit einem Pferd umgeht, wie man seinen eigenen Körper so koordiniert, dass man das Pferd locker und vor allem sicher reiten kann. Hier wird falsch angewandte Körperkraft durch Körperenergie ersetzt. Schon beim ersten Ausritt wird man merken, wie viel mehr Spaß das Reiten auf diese Art und Weise machen kann – dem Reiter genauso wie dem Pferd. Erdung – Balance – Losgelassenheit! Das ist mehr als nur Reiten.

2. Workshop “Das Pferd als Spiegel der Seele”: Die Kernkompetenz eines jeden Menschen liegt nicht in seiner fachlichen Leistung. Sie liegt vor allem in der Fähigkeit, mit anderen Menschen umzugehen. Wer sich auf der persönlichen Ebene von Mensch zu Mensch erfolgreich verhält, kann die eigenen Potentiale erschließen. Mit „Das Pferd als Spiegel der Seele“ bietet Fundo Laguna Blanca eine ganz besondere Trainingschance für Menschen, die wirklich erfolgreich sein wollen. Das Pferd als unbestechlicher Trainingspartner gibt sofortige Rückmeldung über die eigene Ausstrahlung, Energie und Überzeugungskraft.

3. Unvergessliche Abenteuerritte in der unberührten Natur unseres Fundos, in dessen Umgebung und in der Reserva Nacional Malalcahuello/Nalcas. Genießen Sie spektakuläre Vulkane, Lagunen und Naturwälder auf deutschen oder chilenischen Pferden und trainieren Sie die grundlegenden Prinzipien des Reitens aus der Körpermitte, die Sie am ersten Tag gelernt haben.

Diese einzigartige Reiterfahrung bietet Trainerin Beate Knust-Bentzien und ihr Team den Besuchern von Fundo Laguna Blanca, in der Nähe von Curacautín.
STA_6815_stitch

Das Programm

Die Teilnehmer kommen am späten Nachmittag auf dem Fundo an (Transfer von Temuco auf Nachfrage). Willkommen, Check-in, kurzes informatives Gespräch, Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Der erste Tag:

Nach einem großen deutschen Frühstück beginnen wir mit dem Workshop „Das Pferd als Spiegel der Seele“. Danach werden die Pferde präsentiert und für jeden Teilnehmer eines ausgewählt. Nach dem Mittagessen geht es weiter mit einigen technischen Informationen rund ums Pferd, Entspannungsübungen und einer Einführung ins Reiten aus der Körpermitte, bevor wir uns dann endgültig in den Sattel schwingen. Der erste Ausritt führt durch die unteren Bereiche des Fundos mit ersten Ausblicken auf die Vulkane in der unmittelbaren Umgebung. Wieder im Fundo angekommen, gibt es Abendessen. Der Abend klingt gemütlich am Lagerfeuer aus, wo man sich mit den anderen Reitern über die Erlebnisse des Tages austauschen kann. Übernachtung in der Lodge.

Der zweite Tag:

Heute machen wir den ersten Ritt zur Laguna Blanca. Unser Weg führt durch verschiedene Landschaften – durch wirkliche Naturwälder, über Lavazungen und Hochebenen – bis wir die Lagune erreichen, wo wir am Strand zu Mittag essen. Danach kann man sich ausruhen, im kristallklaren Wasser der Lagune schwimmen, Kanu fahren oder einfach die Ruhe und den Frieden dieser reinen und unberührten Landschaft genießen. Am Nachmittag geht es durch Araukarienwälder wieder zurück ins Tal. Dann Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Der dritte Tag:

Nach dem Frühstück brechen wir auf zur Hochebene Los Pinos. Ein ganz anderes landschaftliches Erlebnis als am Tag zuvor. Von den Almwiesen in der Mitte des Fundo steigen wir auf zu einem wunderschönen Hochplateau, das immer neue Blicke auf die Vulkane der Umgebung eröffnet. Immer höher geht es – hinein in Urwälder mit großen Coihues und Araukarien. Auf 1.600 Metern machen wir die Mittagspause in einem lichten Araukarienwald. Eine kurze Fußtour führt uns auf einen spektakulären Aussichtspunkt, von dem uns die Vorkordillere der Anden zu Füßen liegt. Auf dem Rückweg reiten wir am Rand der Kondorschlucht vorbei und sehen hoffentlich einige dieser großen und eindrucksvollen Exemplare. Von hier haben wir nochmals spektakuläre Blicke auf den Vulkan Tolhuaca und beim Abstieg ins Tal auf den Lonquimay und den LLaima, einen der aktivsten Vulkane Chiles. Der Ritt dauert ca. 7 Stunden und beginnt um 10.00 Uhr. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Der vierte Tag:

Heute gibt es einen Ruhetag und Zeit für andere Aktivitäten, Frühstück und Abendessen in der Lodge.

Der fünfte Tag:

Mit dem Auto fahren wir in das nahegelegene Cautíntal, vorbei an dem Dorf Malalcahuello und durch den angeblich längsten Tunnel Südamerikas, Tunel Las Raices, hinein ins Lonquimaytal zum Hof von Uta Hashagen. Dort erwartet uns ein Fünf-Stundenritt zur Sierra Nevada auf Utas ebenso sicheren chilenischen Pferden. Wir reiten in den Ausläufern der Sierra Nevada, haben wunderschöne Ausblicke auf Gletscher, versteckte Lagunen und Naturwälder der Cordillera de Las Raíces und der nördlichen Gebiete des Conguillio Nationalparks. Auf dem Rückweg kehren wir im Cafe Augsburg in Malalcahuello ein, wo wir Kaffee und deutschen Kuchen genießen können. Währenddessen lauschen wir den Geschichten von Peter und Lilo, die vor allem von dem kleinen Bergdorf handeln, welches sich immer mehr zu einem Wintersport -und Tourismusort entwickelt. Danach treten wir den Rückweg zum Fundo an, wo das Abendessen und die Lodge auf uns warten.

Der sechste und siebte Tag:

Reiten durch unberührte Landschaften und Campen in einem Naturreservat – Das ist das pure Abenteuer! Das Highlight dieses Programms ist dieser Zwei-Tagesritt. Er führt zunächst zum spektakulären Aussichtspunkt Laguna Blanca (ein Geositio, das heißt ein besonderer Aussichtspunkt des Geoparks, in dem sich der Fundo ebenfalls befindet). Dann reiten wir weiter in ein zauberhaftes Vulkantal hinein, erklimmen auf der anderen Seite die Ausläufers des Vulkans Lonquimay, bis der Blick frei wird auf das nächste Vulkantal und die spektakuläre Kette der Andengipfel. Jetzt befinden wir uns schon in der Reserva Nacional Malalcahuello/Nalcas. Wieder hinunter geht es zur Laguna Verde unterhalb des gleichnamigen Vulkans. Dort machen wir Pause und können unter anderem den Crater Navidad sehen, ein Nebenvulkan des Lonquimay, der 1988 ausgebrochen ist.
Die Nacht verbringen wir in vollkommener Einsamkeit in Zelten, umgeben von Araukarienwäldern, am Rande eines Vulkantals mit Blick auf den Tolhuaca im Abendlicht. Am nächsten Tag reiten wir zur Laguna de Pájaros, vorbei an Wasserfällen des Tolhuaca bis zu einem Aussichtspunkt mit atemberaubendem Blick auf den Vulkan und die Laguna Blanca. Anschließend führt uns unser Weg hinunter zur Laguna Blanca, wo wir am Strand Mittagessen und zum letzten Mal diesen magischen Ort genießen können. Schließlich geht es zurück durch die Araukarienwälder bis hinunter zur Basisstation, wo uns ein Abschieds-Grillabend erwartet. Letzte Nacht in der Lodge. Morgens nach dem Frühstück Abreise.

Preise

2-4 Personen: CLP 1.035.000 | 5-7 Personen: CLP 910.000
pro Person inklusive der oben genannten Leistungen, 7 Übernachtungen in der Lodge Fundo Laguna Blanca, 1 Übernachtung im Zelt und Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

Gerne erstellen wir Ihnen auch Ihr individuell maßgeschneidertes Programm. Nutzen Sie dazu einfach das Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine Email.