Stapfen durch den Winterpark Fundo Laguna Blanca

News Frontline

„ Wenn es Dir gut gehen soll, geh raus und tanke die heilende Kraft der Natur.“ Sagen die Nature Coaches Beate, Hajo und Marco von Fundo Laguna Blanca.

 

Der Winter kommt und in der Stadt ist er besonders hässlich, feucht, nass und kalt. Die Winterdepression holt uns ein, spätestens dann ist ein Wochenende in der Ruhe der Natur angesagt. Spätestens dann sollten die Schneeschuhe unter die Winterstiefel geschnallt werden und wir gehen einfach drauf los, auf den 40 km Wanderwegen im Parque Privado Fundo Lagnuna Blanca. Schneeschuhe werden und wurden in der ganzen Welt verwendet, ob USA, oder Mongolei, Arktis oder Alpen. Auch in den Anden haben sich schon die Ureinwohner die Schneeschuhe untergebunden. Der grösste Schneeschuh war der Schuh der Cree mit beinahe 1,80 Meter Länge. Die klassischen Schneeschuhe aus einem Holzrahmen und Gurtbändern sind heute abgelöst  von technisch einfacheren Lösungen. Sie sind heute kleiner und leichter und werden auf Fundo Laguna Blanca vermietet, komplett mit Wanderstöcken. So freuen sich unsere Friends auf Farm & Friends ein Naturerlebnis fernab des Wintersportrummels zu erleben.

Hier im Parque Privado Fundo Laguna Blanca ist die Natur noch unberührt, die Schneekristalle blinken nur für den einsamen Wanderer auf dem Weg zur vereisten Lagune, oder hoch in den Araucarienwald.

Doch erst muss sich der „Wanderer“ an die neue Fortbewegung gewöhnen, schliesslich sind die „neuen“ Schuhe breit und er tritt sich ein paarmal selbst auf die Füsse. Doch die Gewohnheit setzt ganz schnell ein und dann geht der Atem tief, die Schritte werden bewusst, die Konzentration auf die Natur kann beginnen, der Kontrast das Immergrün zum weiss wird wahrgenommen und eingeatmet. Es gibt nur noch das sanfte Knirschen des Schnee, keine Hektik mehr, die Alltagssorgen fallen ab. Einfach nur atmen und gehen im Einklang mit der Natur und abends die Tinacha in der Lodge geniessen mit einem gesunden Essen und einschlafen im wollig warmen Bett.

Weg vom Menschenstrom und Stadtlärm, hin zur Ruhe und Einsamkeit. Das stärkt die Friends/Gäste in der Wertschätzung für sich und gegenüber dem kostbaren Gut Natur. Der „Wanderer“ spürt wie das Herz aufgeht, wie es ihn gLücklich macht und seine Seele nachhaltig nährt. Hier erlebt man was es heisst Natur erleben, erlernen, erfahren. WWW.FUNDOLAGUNABLANCA.COM

Buchbar ab Schneefall meistens so Mitte Juni.

<<<BUCHEN>>>

 

Marco aus Chile sucht eine “Seele, die zu seiner passt”

News Frontline

Findet Marco aus Chile mit “Bauer sucht Frau International” sein Glück?

Region: Araucanía, Chile
Betrieb: Ackerbau, Viehzucht, Forstwirtschaft
Hobbys: Wandern, Bergsteigen, Wassersport, alles in der Natur

Marco ist 2006 mit seinem Bruder und einem Freund nach Chile ausgewandert und hat dort von null an ein einzigartiges Naturprojekt aufgebaut. Zwischen zwei Vulkanen befindet sich der rund 1.200 ha große Privatpark, in dem ökologische Landwirtschaft und nachhaltige Forstwirtschaft betrieben werden.

Der 34-Jährige ist ausgebildeter Landwirt, kümmert sich als Hauptgeschäftsführer um das Reservat und engagiert sich als Nature-Coach. Marco ist seit ein paar Monaten Single und neugierig, “ob da draußen irgendwo eine Seele rumschwirrt, sie so richtig gut zu meiner passt.”

Hier das Video zur Fernsehsendung>>> VIDEO